Behandlung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen

 

Liebe Patientin, lieber Patient,


als gemeinsame Eltern von fünf Kindern, ist uns die Behandlung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen ein besonderes Anliegen.

 

Der embryonale Entwicklungsprozess im Mutterleib, von der befruchteten Eizelle, bis hin zur Geburt erfahren werdende Eltern schlichtweg als ein Wunder.  Auch nach der Geburt setzen sich regulative Prozesse auf „wundersame Art und Weise“ fort, die wir nur allzu leicht als selbstverständlich  ansehen. Auch die frühkindliche Entwicklung ist ein Wunder!

 

Aufgrund der großen, von außen auf das Kind einwirkenden Einflüsse kann diese Entwicklung auch Mal „ins stocken“ geraten.  Dies sollte Eltern nicht beunruhigen, denn Selbstregulation ist ein dynamischer Prozess, bei dem es zu großen zeitlichen Abweichungen zwischen Gleichaltrigen und selbst Geschwistern kommen kann.  

 

In der modernen Medizin wird häufig erst reagiert, nach-dem  „Auffälligkeiten“ oder „Abweichungen“ von der „Norm“ bemerkt werden. Nicht selten sind Operationen oder langjährige medikamentöse Behandlungen die Folge.  Die therapeutischen Erfolge hiervon sind leider meist überschaubar oder bleiben ganz aus.

 

Ab der 8.Schwangerschaftswoche kann ein Fötus im Mutterleib bereits riechen und hören. Stress und Ängste der werdenden Eltern bekommt das ungeborene Kind also bereits frühzeitig und unvermeidlich mit.  Auch der Geburtsvorgang ist sowohl für die Eltern, als auch für das Kind mit enormen physischen wie psychischen Belastungen verbunden. Die Kräfte die währenddessen auf das kindliche Cranium (Schädel) und den gesamten Organismus wirken sind immens hoch. Es handelt sich hierbei immer, und das wird dank unseres guten Gesundheitssystems häufig vergessen, um eine Lebensbedrohliche Situation für Mutter und Kind.

 

Für die frühkindliche Entwicklung ist der Geburtsvorgang in vielerlei Hinsicht prägend für die weitere Entwicklung. U.a. die Entwicklung der Atemwegsfunktion und wichtige immun Prozesse werden angestoßen. Besonders „stressige“ Geburten, der Einsatz der Saugglocke/ Zange, aber auch Kaiserschnitte können für Kind und Mutter zu „Geburtstraumata“ führen.

 

Eine Behandlung Ortho-Bionomy® wirkt in vielen Fällen, auf verblüffend einfache Art und Weise, heilsam auf die körpereigene Selbstregulation des Säuglings, Kindes oder des heranwachenden Jugendlichens.

 

Mit klaren therapeutischen „sanften Impulsen“ und kraniosakralen Techniken werden Reflex- und Bewegungsmuster angesprochen, ohne den Patienten „therapeutisch“ zu überfordern. Die Behandlung von Säuglingen dauert häufig nur wenige Minuten, die von Kindern und Jugendlichen selten mehr als 20-30 Minuten.

 

Ziel der Behandlung ist immer die optimale Entfaltung der individuellen Fähigkeiten und Veranlagungen jedes einzelnen Patienten.

 

Sie haben noch Fragen? Dann sprechen Sie uns bitte an!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Embrica Therapie

Anrufen

E-Mail

Anfahrt